Stand 30. September 2019, Änderungen vorbehalten!

Wo finde ich FAQs zu den einzelnen Ligen?

Die FAQs mit den speziellen Fragen zu den Ligen befinden sich unter
FAQs zu OnStage
FAQs zu Rescue
FAQs zu Rescue Simulation
FAQs zu Soccer

Wie ist das Mindestalter bei den RoboCup Junior Turnieren?

Das Mindestalter für die Teilnahme an der Deutschen RoboCup Junior Meisterschaft 2020, d.h. die Teilnahme an den acht Qualifikationsturnieren und am Finale in Magdeburg, ist 10 Jahre. In Ausnahmefällen werden jüngere Teammitglieder zugelassen, wenn sie zum Zeitpunkt der Turniere bereits die 5. Klasse besuchen.

Das Mindestalter für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2020 in Bordeaux ist 13 Jahre. Der Stichtag für die Bewertung des Alters ist der 1. Juli 2020. Sollte sich ein Team mit sehr jungen Teammitgliedern beim Finale der Deutschen RoboCup Junior Meisterschaft für die Weltmeisterschaft 2020 qualifizieren, ist dieses zu beachten.

Gibt es Regeln für die Teamgröße?

Für die Teilnahme an der Deutschen RoboCup Junior Meisterschaft 2020, d.h. die Teilnahme an den acht Qualifikationsturnieren und am Finale in Magdeburg, ist eine Mindestgröße von zwei Teammitglieder erforderlich. Eine strikte Obergrenze für die Teamgröße gibt es bei den deutschen Turnieren nicht, es wird jedoch empfohlen, keine Teams zu bilden, die mehr als 4 (Rescue, Soccer) oder 5 Teammitglieder (OnStage) haben.

Für die Teilnahme an der RoboCup Weltmeisterschaft 2020 in Bordeaux ist ebenfalls eine Mindestgröße von zwei Teammitgliedern erforderlich. Die maximale Teamgröße bei der Weltmeisterschaft ist voraussichtlich in den Disziplinen Rescue und Soccer auf 4 Teammitglieder und in der Disziplin OnStage auf 5 Teammitglieder beschränkt.

Nach welchen Regeln wird gespielt?

Für die RoboCup Junior Qualifikationsturniere 2020 gelten die RoboCup Junior Regeln 2019.

Die Regeln (im englischen Original) finden sich zum Download als PDF auf den drei Ligenseiten OnStage, Rescue und Soccer.

Die Regeln für die Einsteigerligen finden sich auf den Ligenseiten Rescue und Soccer.

Technische Dokumentation

Die in allen internationalen Disziplinen verlangte technische Dokumentation eines Teams ist bei den Qualifikationsturnieren für die OnStage Teams verpflichtend und wird für die Rescue und Soccer Teams empfohlen. Für das Finale in Magdeburg ist die technische Dokumentation für alle Teams verpflichtend. Die technische Dokumentation dient der Jury als Informationsquelle über die Teams.

Die stichpunktartige Kurzdokumentation beschreibt die wesentlichen technischen Eigenschaften des Roboters. Es sind Angaben zum Steuergerät, zur Sensorik, zur Aktuatorik, zur Software und ggf. zur Kommunikation zwischen den Robotern zu machen. Darüberhinaus sollen die Teams die Besonderheiten ihres Roboters beschreiben, die sie besonders herausstellen wollen.

Die Eingabe erfolgt im Rahmen der Teamanmeldung über das Anmeldesystem und wird bei dem jeweiligen Team hinterlegt. Die Dokumentation muss eine Woche vor dem Wettbewerb eingegeben werden.

Werden bei den Turnieren Team-Plakate benötigt?

Teamplakate sind bei den Qualifikationsturnieren nicht erforderlich. Beim Finale in Magdeburg sind Teamplakate für OnStage Teams optional. In diesem Jahr sind für Soccer beim Finale A2 Plakate erforderlich. Weitere Infos finden sich in den FAQs zu Soccer.

An wen schicke ich Fragen zu den FAQs?

Fragen zu den FAQs bzw. neue Fragen für die FAQs bitte an faq@robocupgermanopen.de schicken.